KKS Sparta Aachen
Hermann-Löns-Straße 107 52078 Aachen

Über Uns

Unser Verein KKS Sparta Aachen e.V. wurde 2017 gegründet. Die Idee war es, die Stärken und die Kraft legendärer Sportarten zu erhalten und zu fördern. KKS Sparta Aachen e.V. ist ein Verein für Kampf- und Kraftsport.

Dazu gehören Sportarten wie Boxen, Ringen, MMA aber auch ein dazu passendes Kraft- und Fitness Programm. Aktive, gut ausgebildete Trainer bieten in der jeweiligen Sportart eine optimale Ausbildung und ein optimales Training an.

Dir sind deine Gesundheit, deine Fitness und ein gutes Lebensgefühl wichtig? Dann bist du bei uns im Verein an der richtigen Stelle. Die Art der Sportarten fördern gleichzeitig deine Selbstsicherheit und Durchsetzungsvermögen.

Die wöchentlichen Trainingskurse sind sowohl für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Abhängig der Erfahrung und Ausdauer empfehlen wir dir deine entsprechende Kursklasse. Unterstützend zum Training fördern wir deine Ausdauer mit einem optimierten „Functional Fitness“ Programm. - Damit bist du sicher „fit wie nie zuvor“ !

Kinderförderung
„Sich durchboxen“ ist eine viel verwendete Redewendung. Wir haben uns als Verein für Kampf und Kraftsport Sparta Aachen e.V. vorgenommen Kindern und Jugendlichen mit verschiedenen Kampf Sport, Ausdauersportarten und Fußball, die Kraft zu geben sich im Leben „durchzuboxen“ und schwere Situationen zu meistern.

Wir wollen mit der Herausforderung, den Niederlagen und den Erfolgen des Sports einen Weg zeigen wie man durch eigene Kraft und Ausdauer ein Ziel erreichen kann.


Kontakt

Webseite E-Mail Anrufen Facebook Navigation

Gym Zeiten

Montag
17:00 - 22:00 Uhr
Dienstag
17:00 - 22:00 Uhr
Mittwoch
17:00 - 22:00 Uhr
Donnerstag
17:00 - 22:00 Uhr
Freitag
16:00 - 22:00 Uhr
Samstag
11:00 - 15:00 Uhr
Sonntag
Geschlossen


Fotogalerie


Unsere Sportarten

Boxen für Kinder, Frauen, Jugendliche und Erwachsene
Egal ob Freizeitboxer, als auch engagierte und ambitionierte Sportler, die für Wettkämpfe trainieren, ist unser Boxverein gleichermaßen geeignet.

Wir vermitteln dank unserer erfahrenen Trainer mit hohen Auszeichnungen die nötige Technik, um Talente zu fördern und Profis für ihre Wettkämpfe fit zu halten.

Unter entsprechender fachmännischer Anleitung und Betreuung führen wir die Boxer zielgerecht an ihren Erfolg.

Unterschiede im Thai Boxen und Kickboxen
Beim Kickboxen darf man den Gegener nur mit Faust- und Fußtechniken aus der Distanz treffen. Im Gegensatz zum Kickboxen darfst du beim Thaiboxen auch mit Ellebogenstößen und mit Kniestößen aus der Distanz und am Mann arbeiten. Weiterhin darfst du den Gegner beim Thaiboxen halten und zu Boden ziehen. Das ist beim Kickboxen nicht erlaubt.

Ein weiterer Unterschied besteht im wesentlichen in der Herkunft und der Entstehung. Das Muay Thai kommt aus Thailand und wird dort seit Jahrhunderten praktiziert. Heutige thailändische Champions sind dort gefeierte Helden und genießen hohes Ansehen, ähnlich wie bei uns die Fussballspieler.

Das Kickboxen entstand in den 70er Jahren in den USA.

Frontkick, Sidekick, Roundhousekick und Axekick sind nicht nur im Kickboxen in Aachen, sondern auch im Mauy Thai erlaubte Fußtritte. Schnelle und kraftvolle Fußtritte erweiterern die Palette der Angriffstechniken. Mit Beintechniken hat der Kämpfer eine große Reichweite zum Gegner, um ihn zu treffen oder auf Distanz zu halten.

Kicks werden in verschiedenen Variation ausgeführt, beispielsweise gedreht, eingesprungen oder beides. Dadurch ist das eigene Angriffs-Vorhaben für den Kotrahenten schwerer auszurechnen. So können mehr Finten & Überraschungsmomente kreiert werden als mit Boxtechniken alleine.

Ringen für Kinder und Erwachsene
Wir bieten Trainingseinheiten im Ringen für Kinder von 6 bis 12 Jahren und für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre. Beim Ringen werden zwei Stilarten unterschieden.

Zum einen der Freistil, bei dem der gesamte Körper von Kopf bis zu den Füßen als Angriffsfläche gilt. Zum anderen der Griechisch-Römisch Stil, kurz Greco genannt, wobei nur der Körper oberhalb der Gürtellinie als Angriffsfläche gilt. Dieses gilt im Stand- wie auch im Bodenkampf.

Wir werden den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die einzelnen Grifftechniken vermitteln wie Spaltgriff, Paketgriff, Armzug, Suplex oder aber den Kopfhüftschwung.

Inhaber von "Sparta Aachen e.V" Kasim Aras ist prädestiniert für diese Sportart, da er als aktiver Ringer große Erolge in seiner Karriere verzeichnet. Aktuell ringt er in der Bundesliga bei dem Verein KSV Witten 07.

Kinderturnen
Balancieren, klettern, springen, laufen, hüpfen - das sitz im Naturell eines jeden Kindes. Wir geben Kindern Raum für Freude an Bewegung, Sport und Spiel.

Wir fördern spielerisch die Motorik und Selbsterfahrung, ermöglichen soziale Kontakte und beugen beim Kinderturnen Bewegungsarmut vor.

Offenheit, Aufforderungscharakter, Freiwilligkeit, Zwanglosigkeit, Wahlmöglichkeit/Entscheidungsmöglichkeit, Initiativmöglichkeit wird gestärkt mit Umsetzung bestimmter Handlungsprinzipien zum selbstbestimmten Handeln.

Die sozialen Ziele sind unter anderem Wahrnehmung der Gefühle und Bedürfnisse anderer, Erkennung und Beachtung von Regeln, Fähigkeit zur Gruppenintegration, Umgang mit Misserfolg, Aufbau von Rücksichtnahme und Toleranz.

Die altersgemäße Entwicklung erfordert eine Anpassung der Ziele und Methoden an die Neigungen und Bedürfnisse der Kinder. Es gilt den natürlichen Bewegungsdrang zu unterstützen und auf die bereits bestehenden Fähigkeiten aufzubauen.

Auf Grund der momentanen geringen Nachfrage findet das Kinderturnen aktuell leider nicht statt.

Brazilian Jiu-Jitsu - Grappling
Aufgabegriffe, Würgegriffe, Hebel und Würfe, sowie andere Haltegriffe jeglicher Art, das sind die Elemente bei Grappling und haben zum Ziel, einen Gegener dadurch in eine für ihn unvorteilhafte Position zu bringen. Grappling kann auch mit Schlägen und Tritten verbunden werden.

Brazilian Jiu-Jitsu
Brazilian Jiu-Jitsu ist eine Abwandlung und Weiterentwicklung der japanischen Kampfkunst Jūdo und Jiu-Jitsu, wobei der Schwerpunkt im Bodenkampf liegt.

Die Mechanik und Hebelwirkung vieler Techniken wurden verändert und machte sie somit effektiver und auch für körperlich schwächere Personen anwendbar. Grundsätzlich sind Beißen, Haarereissen, Schlagen, Treten und Fingerstiche im sportlichen Wettkampf verboten.

Wie dargelegt, grenzt sich Brazilian Jiu Jitsu insofern etwa vom MMA ab, wo Schläge und Tritte unter Berücksichtigung gewisser Regeln erlaubt sind. Oftmals sind Techniken mit hohem Verletzungsrisiko wie Kniehebel, Verdrehen des Fußgelenkes für Weiß - oder Blaugurte untersagt.

Allerdings wurden hier die Regeln immer wieder gelockert oder geändert. So ist beispielsweise seit 2014 der sogenannte "Straight Ankle Lock", eine Technik, bei welcher der gegnerische Fuß unter die Achsel geklemmt und bis zur Schmerzgrenze überdehnt wird, für Weißgurte gestattet, wenn er gerade, also ohne seitliches Zerren durchgeführt wird.

Auch sogenannte "Flying"-Varianten der unterschiedlichen Techniken sind in der Regel für Anfänger untersagt. Dies sind Techniken, bei denen ein Angriff nicht, wie gewöhnlich am Boden, sondern durch einen Sprung in der Luft ausgeführt wird.

Während im Regelfall zunächst ein "Takedown" erfolgen muss, um den Gegner dann zu kontrollieren und ggf. eine Submission anzusetzen, zielen diese Techniken darauf ab, den Gegner direkt mittels einer angesetzten Submission zu Boden zu reißen und so eine schnelle Entscheidung zu erzwingen. Viele Regeln hängen allerdings vom jeweiligen Turnier bzw. Veranstalter ab.

MMA - Mixed Martial Arts in Aachen
Mixed Martial Arts (deutsch „Gemischte Kampfkünste“) oder kurz MMA ist eine relativ moderne Art des Vollkontaktwettkampfes. Populär geworden ist MMA durch die Vergleichskämpfe im Ultimate Fighting Championship (UFC) der frühen 1990er Jahre, bei dem Techniken aus verschiedenen Kampfsportarten angewendet werden.

Die Kämpfer bedienen sich sowohl der Schlag- und Tritttechniken (Striking) des Boxens, Kickboxens und Muay Thai, als auch der Bodenkampf- und Ringtechniken (Grappling) des Brazilian Jiu-Jitsu, Ringens und Judo. Auch Techniken aus anderen Kampfkünsten werden benutzt.

Es wird beim MMA in einem Ring im Vollkontakt gekämpft. Die Kämpfer konzentrieren sich hauptsächlich um den Bodenkampf, bestehend aus Ringen, Catch-Wrestling, Sambo, brasilianischem Jiu-Jitsu und Judo.

Beim Clinch kommt es auf auf Würfe und Stand-Boden-Übergänge mit Knie- und Ellbogentechniken an. Bei dem Kampf im Stand kommen Boxen, Kickboxen, Muay Thai und weitere Kampfkünste zum Einsatz.


Unser Kursplan

Olympisches Wettkampf-Boxen
18:00 - 20:00 Uhr

Kinder Ringen 6-12 Jahre
17:00 - 18:30 Uhr

Boxen Pro
18:30 - 20:00 Uhr

K1 & Kickboxen für Anfänger
18:30 - 20:00 Uhr

Kinder Boxen 8-16 Jahre
17:00 - 18:15 Uhr

Ringen / MMA Pro
18:30 - 20:00 Uhr

Boxen & Fitness Boxen
20:00 - 21:30 Uhr

Kinder Ringen 6-12 Jahre
17:00 - 18:30 Uhr

Grappling und MMA Pro
18:45 - 20:00 Uhr

Olympisches Wettkampf-Boxen
18:00 - 20:00 Uhr

K1 Kickboxen Pro
18:15 - 19 :45 Uhr

Kinder Boxen 8-16 Jahre

17:00 - 18:15 Uhr

K1 & Kickboxen für Anfänger
18:30 - 20:00 Uhr

Boxen & Fitness Boxen
20:00 - 21:30 Uhr

Olympisches Wettkampf-Boxen
18:00 - 20:00 Uhr

MMA für Anfänger
18:30 - 20:00 Uhr

Boxen & Fitness Boxen
20:00 - 21:30 Uhr

Freies Training
11:00 - 15:00 Uhr

Lauftraining nach Absprache